lädt ...

Wingwave - was ist das?

Die Coaching-Methode Wingwave basiert auf neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung. Es ist ein geschütztes Verfahren, das nur von speziell ausgebildeten und zertifizierten Wingwave-Coaches mit entsprechender psychologischer Vorbildung durchgeführt werden darf. Wingwave-Coaching hilft Dir traumatische Erlebnisse und emotionale Blockaden rasch zu verarbeiten, damit Du wieder Kraft schöpfen kannst.

 

Wingwave - was ich tue

Normalerweise verarbeiten wir unsere Erlebnisse und Erfahrungen während wir schlafen. Zuständig für diesen Verarbeitungsprozess sind die sogenannten REM-Phasen (REM = Rapid Eye Movement) des Traumschlafes, in denen sich Deine Augen bei geschlossenen Lidern schnell hin und her bewegen. Deine beiden Gehirnhälften arbeiten dabei besonders intensiv miteinander.

Manchmal kann es jedoch sein, dass ein bestimmtes Erlebnis nicht aus eigener Kraft im Traumschlaf verarbeitet werden kann. Damit bleibt es im sogenannten Stress-Gedächtnis „stecken“ und kann Dich blockieren. An dieser Stelle setzt wingwave an: Um die Informationsverarbeitung „nachzuholen“ und das Zusammenspiel Deiner Gehirnhälften zu aktivieren, werden die REM-Phasen im wachen Zustand imitiert. Dazu folgst Du mit Deinen Augen den schnellen horizontalen Winkbewegungen meiner rechten Hand.

Weiterhin setze ich Coachingelemente aus dem NLP und der Kinesiologie ein, um das Wingwave-Coaching optimal abzurunden.

Die Journalistin und Bloggerin Tina Molin hat mich zu meiner Arbeit mit der Wingwave-Methode interviewt.
Hier findest Du das vollständige Interview.

Wingwave ist keine Psychotherapie und kann eine solche nicht ersetzen. Voraussetzung ist – wie auch sonst im Coaching üblich – eine normale psychische und physische Stabilität und Belastbarkeit.


Mehr Infos zu Wingwave